Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
 

Aktuelles

Die Turnfamilie trauert um BTB-Präsident Frank Ebel

Frank Ebel, der Präsident des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes und als Sprecher der Landes-turnverbände Mitglied des Präsidiums des Deutschen Turner-Bundes, ist am 3. September 2015 im Alter von 58 Jahren in Berlin nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben.

Frank Ebel wurde 2005, kurz nach dem Internationalen Deutschen Turnfest 2005, als Nachfolger von Peter Hanisch Präsident des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes. Am 06.06.2015 feierte Frank Ebel noch im Kreise des Präsidiums, der Geschäftsstelle und unserer Ehrenmitglieder seine 10-jährige Präsidentschaft im Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund und durfte aus den Händen von Peter Hanisch den Ehrenbrief des DTB und die Silberne Ehrennadel entgegennehmen.

Im November 2012 wurde er zudem zum Sprecher der 22 Landesturnverbände im DTB gewählt und gehörte seitdem in dieser Funktion dem Präsidium des Deutschen Turner-Bundes als Mitglied an. Er setzte sich von Beginn an für einen starken und geschlossen agierenden Dachverband ein. Dabei lagen ihm die Bewahrung von Werten und die gleichzeitige Modernisierung der Turnbewegung besonders am Herzen.

Sein Optimismus, sein Tatendrang, seine Menschlichkeit und seine Herzlichkeit gaben dem Präsidium, der Berliner Turnerjugend, der Geschäftsstelle und den Vereinen immer Antrieb und viel Freude an der täglichen Arbeit im Berliner Sport.

Wir werden Frank Ebel immer als wertvollen, herzlichen, hochengagierten und dem Turnsport verbundenen Menschen in bester Erinnerung behalten. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen, trauern mit ihnen und wünschen ihnen für die kommende schwere Zeit viel Kraft und Zuversicht.

VVB News vom 24.09.2015

© 2022 Volleyball Verband Berlin e. V.