Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
 

 

Aktuelles

SCC – Ein Fuchs bringt die Wende

Die Rückkehr in den Bundesliga-Alltag verlief ein wenig mühsam: 3:1 (22:25, 25:21, 25:16, 25:18) gewannen die Volleyballer des SCC BERLIN am Mittwochabend nach 92 Spielminuten gegen die SG Eschenbacher Eltmann und sprangen damit in der Tabelle auf Platz drei.

Gaben beim letzten Heimspiel und „rauschenden Volleyballfest“ gegen Düren in der Max-Schmeling-Halle noch knapp 5.000 Zuschauer eine fantastische Kulisse ab, so wollten diesmal in der Sporthalle Charlottenburg nur 950 Zuschauer ihre SCC-Lieblinge unterstützen. Das nasskalte Wetter, die Parallelpartie Zurich Team VCO gegen Wuppertal, die europäischen Auftritte der Hertha-Fußballer und des Eisbären-Teams zur selben Zeit – all das zeigt, wie schwer es die Vereine in der „deutschen Sporthauptstadt“ im Kampf um Zuschauer haben.

Mit dem 3:1-Sieg indes ist Vizemeister SCC der erstrebte positive Einstieg in das intensive Punktspielprogramm der kommenden Wochen gelungen. Nach einem verkorkstem Beginn und verlorenem ersten Durchgang zog SCC-Trainer Michael Warm im zweiten Abschnitt die „Jokerkarte“ und brachte für den enttäuschenden Aleksandar Spirovski im Diagonalangriff den jungen Sebastian Fuchs. „Ich denke, Sebastian brachte für uns die Wende“, lobte hinterher SCC-Mittelblocker Jaro Zachrich, der wegen eines Bänderrisses gegen seine ehemaligen Kollegen aus Eltmann nicht mitwirken konnte. Eltmanns Coach Milan Maric bestätigte diesen Eindruck: „Wir haben Fuchs einfach nicht unter Kontrolle gebracht.“ Und Warm selbst meinte: „Sebastian entwickelt sich im Moment wirklich gut, immerhin hat er in der letzten Saison beim Absteiger Hamburg noch nicht mal im Stamm gestanden. Er erfreut uns mit seiner lockeren Spielweise.“

So war es kein Wunder, dass der 22-jährige, im Beachvolleyball schon mit EM- und WM-Medaillen im Nachwuchsbereich geschmückt, nach einem erfolgreichen Kurzeinsatz gegen Moers und wichtigen Anteilen beim Sieg über Düren nun als "SECURITAS - Spieler des Tages" ausgezeichnet wurde. Neben der erwähnten Spielfreude gefiel der gebürtige Eckernförder mit spektakulären Angriffen und wirkungsvollen Aufschlagserien. Auffällig auf Gegners Seite agierte diesmal ein früherer SCCer: Falko Steinke war nach langem Verletzungsausfall und wenig Einsatzzeiten während seines Kontrakts in Berlin vor Saisonbeginn zu den Franken gewechselt und wirkte daher besonders motiviert. „Er hat seine Sache gut gemacht und könnte uns die Verstärkung bringen, die wir erhoffen“, sagte Maric.

Nach unsicherem Beginn, etlichen Fehlern und schwachem Service kam der Favorit SCC im zweiten Abschnitt langsam auf „Betriebstemperatur“ und bestimmte danach mehr und mehr das Geschehen – dank einer kompakten Mannschaftsleistung und eines seine Möglichkeiten immer deutlicher ausspielenden Fuchs. Auch Annahmespieler Christoph Eichbaum im Austausch mit Dirk Westphal unterstrich, dass der SCC in diesem Spieljahr auf mehr Alternativen im Mannschaftsgefüge zurückgreifen kann. Darin sah auch Trainer Warm einen der wichtigsten Gründe für den Heimerfolg: „Wir haben uns ziemlich schwer getan im ersten Satz. Erst Mitte des zweiten Satzes haben wir das Spiel immer besser in den Griff bekommen. Gerade jetzt, da Jaro Zachrich verletzt ist und Aleks Spirovski ein kleines Formtief durchläuft, ist es natürlich sehr wichtig, dass unser Kader so ausgeglichen besetzt ist.“

epo

Alle SCC-Termine bis zum Jahresende auf einen Blick:

07.12. / Sonntag / 15.00 Uhr / auswärts: Bundesliga gegen Netzhoppers KW

10.12. / Mittwoch / 19.00 Uhr / Sömmeringhalle: Europacup gegen CAI Teruel (ESP)

14.12. / Sonntag / 16.00 Uhr / Sömmeringhalle: Pokal-Viertelfinale gegen Wuppertal Titans

17.12. / Mittwoch / 20.00 Uhr / auswärts: Europacup gegen CAI Teruel (ESP)

21.12. / Sonntag / 16.00 Uhr / Sömmeringhalle: Bundesliga gegen VC Bad Dürrenberg/Spergau

27.12. / Samstag / 19.00 Uhr / auswärts: Bundesliga gegen Wuppertal Titans

29. oder 30.12. / mögliches Pokal-Halbfinale (abhängig vom Viertelfinale am 14.12.)

--

Matthias Klee

(Teammanager)

SCC BERLIN

Phone: +49/ (0)30 98607694

Fax: +49/ (0)30 98607695

Mail: matthias.klee@scc-volleyball.de

Website: www.scc-volleyball.de

VVB News vom 04.12.2008

© 2018 Volleyball Verband Berlin e. V.